Finde die Antwort nach der du suchst

Die häufigsten Fragen

Ich beantworte dir die meistgestelltesten Fragen ganz einfach auf einer Seite. Viele Schwangere und frischgebackene Mütter fragen sich, vor der Betreuung durch eine Hebamme, die selben Dinge. Ich möchte euch mit dieser FAQ-Seite die Möglichkeiten geben einige Fragen bereits vor unserem Kennenlernen beantwortet zu bekommen.

get answers

faq

Je früher ihr mit der Suche beginnt, desto größer ist die Auswahl und Chance eine passende Hebamme, die euren Bedürfnissen entspricht, zu finden. Besonders wenn ihr Wünsche, wie die außenklinische Geburtshilfe habt ist es wichtig, rechtzeitig (mit Kenntnis der Schwangerschaft oder kurz darauf) mit der Hebammensuche zu beginnen, da es insgesamt noch zu wenig außenklinische Hebammen in dieser Region gibt. 

Viele Frauenärztinnen und Frauenärzte empfehlen mit einer Liste von Hebammen der Umgebung bereits einige Kontakte. Dennoch solltest du dich individuell im Internet nochmal umsehen und über die Internetseite der jeweiligen Hebamme dir ein Bild über ihren Arbeitsansatz machen und nach persönlichem Gefühl entscheiden. In den meisten Fällen ist bereits beim Erstkontakt am Telefon klar ob die Chemie stimmt.

Alle Angebote, die die Hebammengebührenordnung angeboten wird, sind Krankenkassenleistungen. Wenn man Geburtshilfe in Anspruch nehmen möchte, wird eine Rufbereitschaftspauschale erhoben. Diese wird meistens nur als Teilbetrag von den Krankenkassen wieder erstattet. Individuelle Angebote der Hebamme, wie Sportkurse, Energiearbeit oder spezielle Beratungsthemen müssen selbst getragen werden.

Für das erste Gespräch wird der Mutterpass und die Krankenkassenkarte der werdenden Mutter benötigt, sowie eine Frageliste aktueller körperlicher Beschwerden oder Fragen rund um die Schwangerschaft im Allgemeinen.

Während der Schwangerschaft oder bei kurzen Themen kann es sein, dass man sich in Praxisräumen trifft, um Dinge zu besprechen und Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen. Alle diese Leistungen können aber auch im eigenen Zuhause stattfinden.

Die Betreuung im Wochenbett findet ausschließlich Zuhause statt, damit sich bei der Wöchnerin die körperliche Erholung und Genesung einstellen kann, die nach der Geburt benötigt wird.  

Privatpatientinnen sollten sich vor der Inanspruchnahme einer Hebammenbetreuung darüber informieren, welche Leistungen genau übernommen werden und welche ausgespart sind. Oftmals sind Kurse von den Leistungen der privaten Krankenkassen ausgenommen.

Für Zwillingsschwangerschaften bestehen keine besonderen Ansprüche im Vergleich zu Einlingsschwangerschaften – in der Wochenbettbetreuung, gelten z.B. dieselben Regeln. Üblicherweise übernimmt der Gynäkologe die Betreuung der Schwangerschaft und Geburt, während die Hebamme diese Prozesse begleitet. 

Janina Matthes von Provio bietet alles Rund um die klassische Hebammenbetreuung an: Vorsorgeuntersuchungen, Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, Rückbildungskurse, Wochenbettbetreuung, sowie Fitnesskurse und Allgemeine Beratung.

Angeboten wird keine Geburtshilfe und Geburtsvorbereitung als Kurs.

Bei Haus oder Geburtshaus-Entbindungen muss keine vorherige Anmeldung der Schwangeren beim umliegenden Krankenhaus erfolgt sein. Es bietet sich jedoch an bereits vorab die Unterlagen im Krankenhaus zu hinterlegen, da bei ungeplanten Komplikationen der Schwangeren die Fragen zur Aufnahme auf Station erspart bleiben.

Laut Mutterschaftsrichtlinien sind 3 Ultraschalluntersuchungen vorgesehen. Eine Ultraschallpflicht besteht nicht. Aus diesem Grund ist die Vorsorgeuntersuchung durch eine Hebamme ohne Untersuchung einer Ärztin oder eines Arztes möglich.

Bei den Vorsorgeuntersuchungen durch die mobile Hebamme dürfen Partner:innen anwesend sein. Die gemeinsame Besprechung der Untersuchungsergebnisse ist sogar wünschenswert, da durch sie beide Teile in der Partnerschaft an der Schwangerschaft teilhaben können.

Woche 8-12 nach Entbindung: Nun beginnt die Zeit der Regeneration und der Rückbildung.Unterstütze diese Vorgänge durch gezielte Kräftigung, Dehnung und Wahrnehmung. Der Beckenboden wird angesteuert und bewusst gestärkt. Bauch , Beine Po und Schultern werden aktiv beübt. Zeitweise werden die Kinder auch spielerisch miteinbezogen. Ist dein Kind spontan zur Welt gekommen, solltest du frühestens ab der 8. Lebenswoche deines Kindes mit dem Kurs starten. Hast du dein Kind per Kaiserschnitt geboren, beginnt der Kurs frühestens ab der 12. Lebenswoche deines Kindes. Bitte melde dich per E-Mail bei mir und ich gebe dir zeitnah Bescheid ob noch Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Zunächst erhält jede Patientin eine empfohlene Checkliste, auf der nützliche Utensilien für die Wochenbettbetreuung aufgeführt sind. Dennoch bringe ich auch als Hebamme einen großen Teil selbst mit, um die umfassende Betreuung meiner Patientinnen sicherzustellen. 

get in touch

Still Have Questions?

Purus in mollis nunc sed id. Libero nunc consequat inter dum varius sit. Molestie nunc non blandit massa enim nec dui nunc. Enim nec dui nunc mattis enim.